[Rezension] Harry Potter und die Kammer des Schreckens - von J.K. Rowling

00:00 Tinten Hexe 1 Kommentare


Inhalt:
Harry Potter kommt schon ins zweite Schuljahr auf Hogwarts. Doch die Aufregungen beginnen diesmal schon in den Sommerferien, nachdem Harry lange Zeit geglaubt hat, dass seine Freunde ihn vergessen haben. Doch dem ist nicht so und Harry macht die Bekanntschaft von Dobby, einem ziemlich schrägen Hauselfen. Bald häufen sich die seltsamen Eriegnisse in Hogwarts, Mitschüler werden versteinert und die ganze Schule ist auf der Suche nach dem Erben Slytherins - bis der Verdacht auf Harry fällt. Wie kann er beweisen, dass es nicht so ist und erst noch verhindern, dass Schlimmeres passiert?

Meine Meinung:
Ich fand ja schon Band eins richtig toll zum Lesen und bisher ist der Schreibstil noch nicht allzu sehr mit Harry ‚gewachsen‘, er ist ja erst 12. Also ist das Buch weiterhin leichte Kost, die sich schnell und gut liest und viel Spass macht. Die Geschichte ist sehr schön geschrieben, sehr spannend und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Falsche Fährten lenken einen oft ab, man weiss genau wie die Protagonisten also lange nicht, was tatsächlich Sache ist. Natürlich ist es dann fast ein wenig schade, die Filme zu kennen. Wieder kann man auch als Leser einige Unterrichtsstunden miterleben, wobei ich es fast ein wenig schade fand, wie sehr Gilderoy Lockhart ins Zentrum gerückt wird. Er ist noch dümmer, als man nach den Filmen denken mag und einige Episoden kommen dazu, die ich einfach zum Schreien fand. 

Mein Highlight: Das ist die Autogrammkarten-Episode. Sie kam so nicht im Film vor und ich fand sie gleichzeitig mega nervig und mega witzig. Potterheads werden jetzt wissen, was ich meine, den anderen möchte ich natürlich keinen Spoiler auftischen und einfach betonen, dass es sich nur schon deswegen lohnt, dieses Buch zu lesen. 

Meine Empfehlung: Wer Band eins gemocht hat, wird auch band zwei mögen. Ich würde nicht empfehlen, hier einzusteigen, denke aber dass man ab Harrys Alter (12 in diesem Buch) mitlesen kann und mit der Reihe wachsen kann. Aber auch Erwachsene werden sich hier unterhalten fühlen. Denke jedenfalls ich und hoffe ich bin nicht zu kindisch. 

Das Cover: Nein, die deutsche Version besitzt keine schönen Cover. Schade, schade. Eines Tages wird es vielleicht eine schöne Neuauflage geben aber ich habe mich hier schon als Kind gegruselt.

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar: Genau genommen ist das nicht mein Exemplar, sondern ich habe es bei meiner Nachbarin stibitzt, während sie auf Weltreise ist und ich ihre Katzen versorge. Den Tausch finde ich relativ fair und ich werde es wieder an seinen Platz zurückstellen und vielleicht gleichzeitig den nächsten Band mitnehmen. 

Die Autorin:

J.K. Rowling ist auch Nicht-Potter-Freaks ein Begriff, einfach weil sie angeblich reicher als die Queen ist und inzwischen sogar schon unter diversen Pseudonymen Bestseller gelandet hat. Ich denke um sie kommt man nicht herum. 

Links:

1 Kommentar:

  1. Ich habe Harry ja schon zur Veröffentlichung mit 8(?) Jahren gelesen :D Das ist ja jetzt auch schon Ewigkeiten her. Schock lass nach. :D
    Ich habe die Bücher seitdem sicher 10mal und mehr gelesen, schön dass sie immer wieder in den Fokus rücken :)
    Band 3 ist ja mein liebster Band, da wünsche ich dir schon viel Spaß mit

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!