[Rezension] Total verhext - von Terry Pratchett

13:05 Tinten Hexe 0 Kommentare


Inhalt:
Unsere drei Lieblingshexen, Magrath, Nanny Ogg und Oma Wetterwax müssen nach Gennua, um den Nachruf einer verstorbenen Freundin zu erfüllen. Dort ist alles ganz schön anders: Man spricht und isst ausländisch und die Sitten sind auch manchmal ein wenig schräg. Ganz und gar unerwartet tritt Lillith Wetterwax, die Schwester von Oma auf den Plan. Mit dabei ist ebenfalls Gribo, der Kater, der zwischendurch sogar in Menschengestalt schlüpfen muss. Die drei Hexen laufen zu Höchstform auf, als sie bemerken, dass in bekannten Geschichten wie dem Rotköppchen und dem Aschenputtel herumgepfuscht wird. So läuft das nun mal nicht mit ihnen. 

Meine Meinung: Manchmal waren die Hinweise auf die angesprochenen Märchen versteckt, manchmal abgewandelt und manchmal offensichtlich. So oder so fand ich es total witzig und originell, dass hier bekannte Geschichten ein wenig aufs Korn genommen oder abgeändert wurden. Die Hexen selber kennen diese Geschichten auch und versuchen, das ganze Chaos auf ihre Charmante Weise zu beseitigen, während natürlich wieder einmal drei Individuen aufeinandertreffen und so schon das eine oder andere Mal die Fetzen fliegen. Man muss einfach schmunzeln.
Ich habe das Buch als Hörbuch mit meinem Schatz noch angehört und es hat uns beiden wirklich gefallen. 

Highlight: Das ist die Vorleserin. Ihre Stimme ist ein wenig hexenhaft und es gelingt ihr, die ganze Geschichte richtig geheimnisvoll klingen lassen. Sie hat für jede Hexe einen eigenen Tonfall. Man fühlt sich also mitten in die Geschichte hereingeschleudert.
Auch cool fand ich das ‚Ausländisch‘. Die drei Hexen  sind noch nie wirklich weit von zu Hause weggekommen und finden sich wieder mit einer fremden Sprache und fremdem Essen und Gebräuchen. Nanny Ogg schlägt sich da am Besten und es macht echt Spass, das Ganze zu verfolgen. 

Meine Empfehlung: Wer ein Fan von Terry Pratchett ist, wird seine Hexen mit Garantie mögen. Wer aber ein Fan von seinen Hexen ist, der wird dieses Buch lieben. Wer gerne mal etwas abseits des Mainstreams hören/lesen möchte, der ist mit Pratchett gut bedient und wer ein wenig spitzen Humor zu vertragen weiss, ist hier ebenfalls richtig. 

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Ich habe das Buch einerseits als Print, dieses wandert ins Regal zu meinem Schatz, der sich zum Ziel gesetzt hat, ALLE Pratchetts zu besitzen. Zum anderen habe ich es als Hörbuch auf dem Handy und das bleibt schön dort, denn so könnte ich es vielleicht ein andermal nochmals anhören. Es hat mir nämlich richtig gut gefallen. 

Das Cover:
Das Cover auf dem Print ist eines, das gut zu bisher erschienen Pratchetts passt, da ähnliche Fonts und Illustrationen verwendet wurden. Es ist nicht so meines, deswegen hätte ich es nicht gekauft, ABER es ist richtig toll und passt zum Inhalt.

Der Autor:
Terry Pratchett, der Schöpfer der Scheibenwelt, ist inzwischen verstorben, hinterlässt aber über 40 Bücher, die allesamt seinen tollen und spitzen Humor belegen. Er litt unter Alzheimer und hat seine Bekanntheit genutzt, sich gegen die Krankheit einzusetzen. 

Links:

0 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!