[Rezension] Glimmernächte - von Beatrix Gurian

00:00 Tinten Hexe 0 Kommentare


Inhalt:
Pippa zieht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Dänemark, wo ihre Mutter einen Grafen heiraten will. Ihre neue Stiefschwester ist echt super und das tolle Schloss lässt sie auch ein wenig ihr Heimweh vergessen. Doch noch bevor sie richtig angekommen ist, sieht sie Dinge, die ausser ihr niemand wahrzunehmen scheint und zweifelt so erstmal an sich selber. Und was hat es ausserdem mit ihrem neuen Stiefbruder Niels auf sich?

Meine Meinung: 
Als erstes war ich von den Seitenzahlen verwirrt. Es gibt tatsächlich Seiten ohne, dann wieder solche mit verzierter und solche mit unverzierter Zahl. Ganz schön seltsam. Ich hätte mir ausserdem gewünscht, in der Ich-Perspektive tiefer in das Buch einzutauchen. Das hatte ich halt bei Selection so geliebt und hier irgendwie erwartet, um noch mehr involviert zu sein. Aber das macht schliesslich jeder Autor anders. Ich habe zu Weihnachten einen Büchergutschein erhalten und war mir sofort sicher, was ich dafür haben möchte. 
Das Buch hat mich dann auch nicht enttäuscht, da ich sehr schnell in die Geschichte reingekommen bin (von der Perspektive abgesehen) und danach kaum mehr aufhören konnte, zu lesen. Die Idee die dahinter steckt ist echt clever und ich wäre auch nicht darauf gekommen. Am Schluss wird es richtig spannend und man muss um die Protagonisten bangen. Es ist nicht, was ich erwartet hatte, aber es hat mich positiv überrascht und ich freue mich noch mehr von der Autorin zu lesen. 

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Auch wenn der Inhalt absolut kacke wäre, ich würde das Buch behalten und täglich anschauen. Es passt einfach zu meinem Bücherregal. Ich kann mir aber vorstellen, dass meine Schwester das Buch gerne ausleihen würde, ebenso wie meine ehemalige Mitarbeiterin, mit der ich meine Bücher getauscht habe bisher. Achja und da der Inhalt ja nicht kacke war, behalt ich das Buch sowieso!!!

Mein Highlight:
Ich würde da ja jetzt total gerne irgendwie das Cover oder das Schloss nennen aber ehrlichgesagt wäre das so Standard. Ich fand es auch total cool, dass Pipi ein Pferd geschenkt bekommen hat. Aber mein Highlight war, dass sich das Ganze von einer Märchen-Story zu einem regelrechten Thriller gewandelt hat. Das hatte ich nicht erwartet, aber es war genau das, was ich in diesem Moment gebraucht hatte.

Meine Empfehlung: 
Das Buch ist tatsächlich eine richtige Empfehlung für alle Fans von mädchenhaften Bücher. Wer Selection gemocht hat, wird auch dieses Buch mögen. Es hat eine andere Perspektive und ist tatsächlich ein wenig düsterer, aber es lädt dennoch zum Träumen ein und ist ein modernes Märchen, das allerdings ein wenig auf Abwege gerät. 

Das Cover: 
Ein Kunstwerk. Wirklich. Schon als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, war ich verliebt. Ich liebe einfach diese Bücher mit Kleidern drauf. Die Farbe Blau ist ausserdem meine liebste Farbe überhaupt und dieses Buch ist ein totaler Eyecatcher, bei dem aber auch der Inhalt überzeugt.

Die Autorin: 
Beatrix Gurian ist das Pseudonym der Autorin Beatrix Manel. Ich bin fast hinten raus gekippt, als ich das herausgefunden habe und dann nochmals als ich ihr nächstes Buch ‚Sommernachtsfunkeln‘ entdeckt habe. Es sieht so wunderschön aus und ich muss es unbedingt haben. Das ist einfach so cool! 

Links:

0 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!